Ein Leben für die Freiheit Vortrag| 26.10.17 | 19:30 Uhr | UJZ Korn | Kornstr. 28 Hannover

Leonard Peltier und der indianische Widerstand bis heute

Zwei Monate nach dem der frühere US-Präsident Barack Obama die Begnadigung und vorzeitige Haftentlassung des indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier abgelehnt und der neue Präsident Donald Trump den Weiterbau der Dakota Access sowie Keystone XL Pipeline durchgewunken hat, wird die Veranstaltung auch auf diese aktuellen Entwicklungen eingehen.

Michael Koch, Mitautor des Buches „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ und auch Singer/Songwriter der CD „One Life for Freedom – Songs for Leonard Peltier and the Protectors of Water“ wird am Donnerstag, 26.10. mit einem Mix aus freiem Vortrag, Lesung, Livemusik sowie Film- und Bildershow Völkermord- und Kolonialisierungsgeschichte an den Native Americans, Geschichte des indigenen Widerstands und Leben und Situation des 72jährigen, schwer erkrankten American Indian Movement – Aktivisten Leonard Peltier vorstellen. Der Mitgründer der Menschenrechtsgruppe „Tokata – LPSG RheinMain e. V. – Verein zur Unterstützung indianischer Jugend-, Kultur- und Menschenrechtsprojekte & Leonard Peltier Supportgroup“  (Tokata-LPSG RheinMain e. V.) ist seit über 17 Jahren in der Soliarbeit für politischen Gefangene in den USA engagiert und steht direkt mit Peltier, dessen Familie und Anwälten in regelmäßigen Kontakt.

 

Für die sofortige Freilassung von Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes

Für die Freilassung aller politischen Langzeitgefangenen in den USA

https://www.whoisleonardpeltier.info/