Standing United – Bundeskongress linker Räume und Zentren

kongress

Standing United – Bundeskongress linker Räume und Zentren
12.04.-14.04.2019 im AJZ Chemnitz

Jugendzentren bedroht – Schluss mit den Angriffen!

Vernetzen, Diskutieren, Selbstorganisieren: Vom 12. bis 14. April 2019 treffen sich Vertreter*innen aus selbstorganisierten Jugendzentren und linken Räumen in Chemnitz. Die Zunahme unterschiedlichster Angriffe auf selbstorganisierte Jugendzentren veranlasst sie, einen Kongress zu veranstalten, um sich für den gemeinsamen Erhalt emanzipatorischer Räume zu engagieren.

Einhergehend mit einem gesellschaftlichen Rechtsruck, nimmt der Druck auf linksalternative Jugendzentren in den letzten Jahren in ganz Deutschland immens zu. Immer wieder kommt es zu tätlichen Angriffen auf linke Räume und Jugendzentren und deren Besucher*innen. In Salzwedel beispielsweise stürmten vermummte und bewaffnete Neonazis das Jugendzentrum und verletzten mehrere Personen und zerstörten die gesamte Inneneinrichtung. Auch zivilgesellschaftliche Vereine werden durch Rechte und Neonazis bedroht. Auf institutioneller Ebene werden Jugendzentren und Zivilgesellschaft durch Hetze, verleumderische Anfragen und schließlich Forderungen nach Streichung der öffentlichen Mittel angegriffen. Wer sich gegen Rassismus und Diskriminierung stark macht, wird von unterschiedlichen Rechten und Konservativen angegangen. Hinzu kommt der zunehmende Druck durch die neoliberale Wirtschaftslogik: steigende Mieten, teure Streitigkeiten mit der GEMA und vielfältige weitere Kosten bedrohen zahlreiche Jugendzentren. So fällt die Potse in Berlin, nach 46 Jahren der erfolgreichen Nutzung durch Generationen von jungen Menschen, der Gentrifizierung zum Opfer.

Diese Vielfalt an Problemlagen und akuten Bedrohungen für Zentren und deren Besucher_innen sind der Anlass, sich zu vernetzen und Erfahrungen, sowie Tipps und Strategien im Umgang auszutauschen. Das Programm des Kongresses ist breit aufgestellt – von der Auseinandersetzung mit politischen und ökonomischen Problemen und den Umgang mit Diskriminierung, über die Organisation von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, das Wirken von Zentren im Stadtteil, Barrierefreiheit bis hin zu migrantischen Perspektiven in selbstorganisierten Jugendzentren. Geplant sind drei Tage voller Workshops, Diskussionsrunden und direktem Austausch.

Einladung

Hallo liebe Menschen, Zentren, Kollektive und Vereine,

wir laden euch herzlich ein vom 12.04. bis 14.04.2019 nach Chemnitz ins AJZ zu kommen. Der zunehmende ökonomische Druck auf unsere Zentren und Projekte durch u.a. steigende Mieten und die GEMA sowie dem Rechtsruck in Form zunehmender Repression gegen linke Menschen, Räumen, Kollektive und Zusammenhänge betrifft viele von uns. Der Kongress richtet sich an all diejenigen, die tagtäglich dafür sorgen, dass die Projekte bestehen bleiben.
Wir wollen hiemit einen Raum für euch schaffen, in dem ihr eureErfahrungen, Debatten und Wissen mit anderen linken Räumen und Zentren
teilt. Also packt eure Genoss*innen und Freund*innen ein und kommt zum Kongress, um euch an den Austausch zu beteiligen und um euch zu vernetzen!
Lasst uns auf dem Jugendzentrumskongress konkret werden, wie wir zusammen und solidarisch handlungsfähig bleiben und die Angriffe gegen
unsere emanzipatorischen Projekte abwehren können.

ANMELDUNG
Wir freuen uns daher von euch bis zum 05.04.2019 zu hören, ob Ihr kommt. Für die Organisation brauchen wir ein paar Infos von euch:
- Mit wie vielen Personen reist ihr an?
- Benötigt ihr einen Schlafplatz? (Bitte Isomatte/Luftmatratze und Schlafsack mitbringen)
- Gibt es Allergien die berücksichtigt werden müssen?
- Gibt es Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen? (Das AJZ hat leider viele Barrieren. Es kann also sein, dass einige Menschen viel
Unterstützung benötigen, um sich z.B. auf dem Gelände zu bewegen. Daher würden wir das gern wissen, um uns gegebenenfalls um Senkung/Minderung der Barrieren zu kümmern.)
- Brauchen Menschen eventuell Übersetzungen? (Wenn das benötigt wird, versuchen wir das zu organisieren. Da wir das leider nicht versprechen
können, würden wir uns dann einfach im Vorfeld noch einmal melden, umEuch mitzuteilen, ob das klappt.)
- Falls ihr Kinderbetreuung braucht, dann meldet euch auch bei uns. Wir versuchen, eine Möglichkeit zu finden.

Eure Anmeldungen schickt ihr bitte an: jzk2019@systemausfall.org oder über die Website
https://standingunitedbundeskongress.wordpress.com/kontakt/

ANREISE
Die Anreise ist ab Freitag, dem 12.04.2019 ab 13 Uhr möglich. Beginnen wird der Jugendzentrumskongress gegen 17 Uhr mit einer
Podiumsdiskussion. Hier stellen wir uns sowohl der Frage, was die Rolle und Funktion linker Zentren ist, als auch der Frage, wie eine
gemeinsame Organisierung der Schlüssel zur Lösung unserer Probleme aussehen kann? Zum Ausklang gibt es am Abend dann noch bisschen was auf die Ohren und Platz zum connecten, chillen oder tanzen.
Das Alternative Jugendzentrum findet ihr auf der Chemnitztalstraße 54, in 09114 Chemnitz.

Wer möchte, kann am Hauptbahnhof Fahrräder für das gesamte Wochenende ausleihen. Ihr seid damit mobiler in der Stadt und zwischen AJZ und
Schlafplatz liegt dann auch nicht so viel Zeit, falls Ihr müde seid bzw. der Abend etwas länger ging.
Genauere Infos dazu könnt ihr dann auf unserem Blog nachlesen und hier:
: http://www.chemnitzer-stadtfahrrad.de/raeder.html

KOSTEN
Wir wollen noch darauf hinweisen, dass der Kongress mit einigen Unkosten verbunden ist und das zugesicherte und angefragte Geld dafür
nicht ausreicht. Daher haben wir uns entschieden einen Teilnehmer*innenbeitrag zu erheben. Diesen würden wir gern solidarisch
gestalten um möglichst allen Menschen die Teilhabe zu ermöglichen. Die Staffelung wird wie folgt aussehen:

- Standard Teilnahmebeitrag: 20€      - Politischer Teilnahmebeitrag: 30€      - ermäßigter Teilnahmebeitrag: 15€

Interessierte die Schwierigkeiten haben, den ermäßigten Beitrag aufzubringen, melden sich einfach bei uns. Wir finden eine Lösung, dass
jede*r teilnehmen kann! Die gute Nachricht ist, dass wir Reisekosten, gegen Vorlage des Tickets bzw. gefahrenen Kilometern bis 50€ erstattet können.Das Formular für die Reisekostenerstattung erhaltet Ihr vor Ort. Bringt also die Quittungen unbedingt mit, sonst ist die Erstattung der Reisekosten leider nicht möglich.

Wir freuen uns auf euch und ein spannendes Wochenende!
solidarische Grüße  Euer Orga Team

Weitere Infos findet Ihr auf unserem Blog oder auf Facebook.

https://standingunitedbundeskongress.wordpress.com
https://www.facebook.com/Zentren.BuKo/